<i class="material-icons"></i> Neue Minis in der Seelsorgeeinheit

  • exit_to_app Juli 2019

    Unsere Oberministrant*innen haben mit der Ausbildung der neuen Ministranten für unsere drei Gemeinden begonnen. Aus den Reihen der Erstkommunionkinder werden in Hannober 3 Kinder, in Vogt 3 Kinder und in Waldburg 5 Kinder Ministranten. Euch neuen Minis ein herzlicher Dank für die Bereitschaft mitzumachen und Euren Gruppenleiter*innen und den Oberminis DANKE für die Vorbereitung und Betreuung der Kinder! 

    In unseren Jugendgruppen können auch Kinder mitmachen, die keinen Dienst als Ministranten tun. Jederzeit können sich außerdem weitere (auch ältere) Kinder/Jugendliche zum Ministrant/zur Ministrantin ausbilden lassen und den Dienst am Altar tun. Wir freuen uns auf Euch!

    Wenden Sie sich gerne an unsere Pfarrbüros: unsere beiden Sekretärinnen stellen den Kontakt zu den Oberminis her.

Pfingstmontag, 10.6.2019: Der Heilige Geist weht ökumenisch...

Foto: B. Wiltsche

Christen beiderlei Konfessionen feierten am Pfingstmontag, den 10.6.2019 um 10.15 Uhr einen ökumenischen Gottesdienst in der Christuskirche.
Die Feier haben Frau Müller (evangelisch) und Frau Geiger (katholisch) gemeinsam vorbereitet und geschwisterlich gehalten.
Mit etwa 60 Gläubigen war dieser Gottesdienst etwas ganz Besonderes: die Schrifttexte von dem einen Geist und den vielen Gaben und vom Bekenntnis des Petrus und der Verheißung an ihn und die Auslegung durch Frau Müller lenkten unsere Gedanken auf den Boden, auf dem wir stehen und den Himmel, der uns offen steht.
Ver-Änderung ist das große Schlagwort, das mit dem Pfingstfest einhergeht.

B. Wiltsche

mehr erfahren

Sonntag, 2. Juni 2019: Gebärdenchor des Dekanates zu Besuch

Haben Sie schon einmal erlebt, wie Menschen mit einer Hörschädigung singen ?

Mit den Händen – ganz richtig.

Herzlich laden wir zu einem besonderen Gottesdienst nach St. Anna, Vogt ein.

Am Sonntag, den 2. Juni 2019 haben wir den Gebärdenchor des Dekanates um 10.15 Uhr zu Besuch. Zusammen mit Diakon K.-J. Arnold, der das gesprochene Wort in Gebärden übersetzen wird und Herrn Pfarrer Briemle feiern wir miteinander Eucharistie. Wir freuen uns auf ein gutes Miteinander und darauf, wie die Gebärden auch den hörenden Menschen die Bedeutung des Wortes neu erschließen.

Sternprozession an Christi Himmelfahrt am Donnerstag, den 30. Mai 2019

Fotos: S. Wiltsche

Bei wunderbarem Prozessionswetter machten sich etwa 250 Personen aus unseren drei Gemeinden mit den Wortgottesdienstleiterinnen K. Öngel, M. Kastner und G. Geiger auf, um in der Natur die Schrifttexte des Tages und Impulsgedanken zu hören. So feierten wir unterwegs den Wortgottesdienst und wurden an der Habnitkapelle in Neuwaldburg von Herrn Pfarrer Briemle empfangen. Dort begann die Eucharistiefeier mit dem Credo und unsere Ministranten und Jugendlichen gestalteten eindrucksvoll die Fürbitten. Gemeinsam teilten wir das Brot unter dem Motto: "Mit beiden Füßen auf der Erde und den Blick im Himmel". Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst von Musikanten der Musikkapelle Waldburg/Hannober unter der Leitung von M. Heilig. Das sich anschließende Beisammensein bei Saiten, Wecken und Käsewecken wurde von der Waldburger Bürgerwehr ausgerichtet. 

Ganz herzlich danken wir allen, die zum Gelingen dieses gemeinsamen Festes beigetragen haben:

den Wortgottesdienstleiterinnen, den Ministranten und Jugendlichen, unseren Mesnern, der Bürgerwehr, allen Helferinnen und Helfern, die die Kapelle und den Gottesdienstplatz vorbereitet und festlich geschmückt haben, unseren Kirchengemeinderäten, den Musikanten und der Bürgerwehr für die Bewirtung.

Wir danken allen Gemeindemitgliedern, die unsere Sternprozession mitgegangen sind. Ein gelungenes Fest, das hoffentlich im nächsten Jahr eine Neuauflage findet.

Für das Pastoralteam B. Wiltsche

23.-26.5.2019: Die "72-Stunden-Aktion" des BDKJ in unserer Seelsorgeeinheit

  • exit_to_app Es ist geschafft - 72-Stunden-Aktion war ein großer Erfolg!

    Von Donnerstag, 23.5.2019 um 17.07 Uhr bis Sonntag, 26.5.2019 um 17.07 Uhr haben in unserer Seelsorgeeinheit viele junge Menschen bei der größten bundesweiten Jugendaktion des BDKJ mitgemacht. 20 Jugendliche aus Vogt und 29 Jugendliche aus Waldburg/Hannober bekamen am Donnerstagnachmittag eine Aufgabe gestellt, die sie in 72 Stunden bewältigen mussten.

    In Waldburg drehte sich bei den JuMis alles um das Thema Nachhaltigkeit unter dem Titel WertFairÄndern. Höhepunkt der Aktion war ein Festival am Sonntag von 9.30 – 14.00 Uhr im Garten des Gemeindehauses. Bands und Paletten für die Bühne mussten organisiert werden, ein Pavillon wurde aufgestellt, Biergarnituren herbeigeschafft, Sonnenschirme, Essen und Trinken mussten vorbereitet werden. Die zahlreichen Besucher erlebten eine tolle Ausstellung im Gemeindehaus und konnten bei einer Versteigerung von Upcycling-Möbeln und –Kleidung fündig werden. Bei schönstem Festival-Wetter ging ein wunderbares Gartenfest über die Bühne.

    In Vogt hatten die Ministranten verschiedene Aufgaben im Pflegeheim St. Antonius und im Wohnheim St. Helena für Menschen mit Behinderung bekommen: im Garten des Pflegeheimes wurde ein Insektenhotel instandgesetzt und die grüne Wand des Gartens zurechtgestutzt, außerdem wurde ein rollstuhlgerechter Tisch mit Fühlkästen neu gemacht und ein Hochbeet mit Kräutern, Blumen und Erdbeeren für die Bewohner gebaut. Für die Bewohner in St. Helena entstand als wahre Herkulesaufgabe eine Grillstelle mit Sitzbänken aus Holz. Am Sonntagnachmittag konnten die Gäste sich bei einer Führung durch die Gärten alles zeigen und von den Jugendlichen erklären lassen. Einen schönen Ausklang fand die Aktion bei Kaffee und leckerem Kuchen im Pflegeheim.

    Ein riesiges Lob bekommen unsere Jugendlichen, die sich mit so großem Elan und Eifer in ihre Aufgaben gestürzt haben und die wirklich Großartiges geleistet haben. Ihr seid echt spitze!!!

    Ein besonderer Dank an alle Spender*innen, Sponsoren und Helfer*innen, die die Aktion mit Sach- und Materialspenden, mit Beratung und ganz konkret tatkräftig unterstützt haben, sowie die vielen Menschen, die unsere JuMis und Minis mit Essen versorgt haben.

    Für die SE - B. Wiltsche   

  • exit_to_app St. Anna, Vogt

    Unsere Ministranten sind mit 20 Teilnehmer*innen wieder dabei ...

    mehr erfahren

  • exit_to_app St. Magnus, Waldburg und St. Cassian, Hannober

    Unsere JuMis sind mit 29 Teilnehmer*innen wieder dabei …

    mehr erfahren ...

     

     

Die Heilige Woche 2019 in unserer Seelsorgeeinheit

  • exit_to_app 13./14.4.2019 PALMSONNTAG

    Hannober, Foto: B. Wiltsche

    Hannober, Foto: B. Wiltsche

    Kinderkirche mit dem Kindergarten St. Josef Vogt - Foto: B. Wiltsche

    Kinderkirche mit dem Kindergarten St. Josef, Vogt - Foto: B. Wiltsche

    Kinderkirche in Waldburg, Alles ist vorbereitet - Foto: B. Wiltsche

    Palmweihe an der Aussegnungshalle in Waldburg - Foto: B. Wiltsche

    Palmprozession im Schneegestöber in Waldburg -Foto: B. Wiltsche

    … eine Palmbrezel für alle Kinder … Foto: B. Wiltsche

    Jesus zieht in Jerusalem ein.

    Die Menschen begrüßen ihn begeistert und rufen: "Jesus soll unser König sein. Hosianna. Amen."

    Wir feiern nach, was uns die Bibel erzählt.

    Doch die Begeisterung schlägt bald um und das Geschehen der Karwoche nimmt seinen Lauf.

    Eine große Schar Kinder mit wunderbaren Palmen feiert diesen Gottesdienst mit ihren Familien und in der vollbesetzten Kirche mit. Wir hören die Passion Jesu, die ihren Schatten auf den feierlichen Palmsonntag wirft und beginnen den Reigen der Feste in der Heiligen Woche.

    Vorabendmesse mit Palmenweihe: 18.30 Uhr in Hannober

    Eucharistiefeier mit Palmenweihe:   8.45 Uhr in Waldburg, Kinderkirche mit dem Kindergarten St. Josef im Gemeindehaus

    Eucharistiefeier mit Palmenweihe:  10.15 Uhr in Vogt, nach der Palmweihe Kinderkirche im Gemeindehaus St. Josef

     

     

  • exit_to_app 18.4.2019 GRÜNDONNERSTAG

    Vogt: Der Tabernakel steht leer, Foto: B. Wiltsche

    Programm "Nacht des Wachens" Vogt, Foto: B. Wiltsche

    Gestaltete Mitte bei den JuMis, Foto: B. Wiltsche

    Jeweils um 19.00 Uhr findet in St. Magnus, Waldburg und St. Anna, Vogt die Feier vom letzten Abendmahl statt. Dieser besondere Gottesdienst erzählt uns die Geschichte von der Einsetzung der Eucharistie, das wird durch den Einschub im Hochgebet: "...in der Nacht, da Jesus verraten wurde - das ist heute …" gegenwärtig. Nach der Übertragung des Allerheiligsten in den Seitenaltar bleibt der Tabernakel leer und geöffnet, das Ewige Licht erlischt.

    Im Anschluss an den Gottesdienst wird in der Kirche St. Magnus, Waldburg, bis 21.00 Uhr eine Ölbergandacht gehalten. Im Gemeindehaus treffen sich die JuMis zu ihrer traditionellen "Nacht des Wachens", die bis Karfreitagmorgen gegen 7.00 Uhr dauern wird. Ein gemeinsames Agapemahl, das traditionelle Lieder-Wünschen, Osterkerzen verzieren, Mandalamalen, Hefegebäck backen, Massagekreis, Entspannungsraum und eine Nachtwanderung stehen auf dem Programm.

    In St. Anna, Vogt findet nach dem Gottesdienst ebenfalls die "Nacht des Wachens" im Gemeindehaus statt. Es wird ein gemeinsames Agapemahl mit Kolping und verschiedene Aktionen für Erwachsene und Kinder mit unseren Jugendlichen und Ministranten geben. In Vogt geht die Nacht des Wachens gegen 3.00 Uhr zu Ende. Auch hier locken tolle Angebote: ein gemeinsames Agapemahl, Kerzen ziehen und Osterkerzen verzieren, Rosenkränze selber basteln, ein Fuß-Fühlpfad, gemeinsame Kreistänze, ein Impuls zur Frage "Was ist mir wirklich wichtig?", eine Nachtwanderung und eine Traumreise.

    Ein herzlicher Dank allen, die zum Gelingen der Gründonnerstag-Abende beigetragen haben, allen Voran unseren Ministranten in Vogt, den JuMis in Waldburg und den Begleitern aus den Jugendausschüssen, Kolping und den ehrenamtlichen Unterstützer*innen in den einzelnen Workshops!

     

     

  • exit_to_app 19.4.2019 KARFREITAG

    Legebild Vogt, Foto: B. Wiltsche

    Waldburg, Foto: B. Wiltsche

    Kirche Waldburg, Foto: B. Wiltsche

    Wir gedenken des Leidens und Sterbens Jesu.

    10.00 Uhr Kinderkreuzweg im Gemeindehaus Waldburg mit Übergabe der Erstkommunionkreuze

    10.00 Uhr Kinderkreuzweg im Gemeindehaus Vogt mit Übergabe der Erstkommunionkreuze

    10.00 Uhr Kreuzwegandacht für Erwachsene in St. Cassian, Hannober

    15.00 Uhr Feier vom Leiden und Sterben Christi:

    - in St. Magnus, Waldburg mit Männerschola - anschließend Beichtgelegenheit

    - in St. Anna, Vogt mit dem Kirchenchor

  • exit_to_app Samstag, 20.4.2019 OSTERNACHTFEIER und Gottesdienste am Hochfest OSTERN, 21./22.4.2019

    Osterfeuer, Foto: Paul Wiltsche

    Osterspeisen, Foto: Paul Wiltsche

    20.30 Uhr Osternachtfeier mit Segnung der Osterspeisen und des Osterwassers, mit Osterlichterverkauf

    Wir feiern das Hochfest Ostern:

    Ostersonntag, 21.4.2019 

    um 10.15 Uhr: Festgottesdienst  in St. Anna, Vogt - parallel dazu Kinderkirche im Gemeindehaus und

    um 10.15 Uhr: Festgottesdienst in St. Magnus, Waldburg

    Ostermontag, 22.4.2019

    um 10.15 Uhr: Festgottesdienst in St. Cassian, Hannober

    um 10.00 Uhr: Kinderkirche in Waldburg, Gemeindehaus

    10.30 Uhr : Haus Antonius Ostergottesdienst

    Ihnen allen frohe und gesegnete österliche Feiertage!

    P.S.: Kennen Sie die Tradition des Osterwitzes?

    Treffen sich ein Pfarrer und der Posaunist eines Sinfonieorchesters nach der Kirche. Sagt der Pfarrer: „Einmal mit der Posaune bei einem Sinfoniekonzert mitwirken, das wäre mein größer Traum!“

    Antwortet der Posaunist: „Kein Problem – vertreten Sie mich heute Abend beim Konzert in der Stadthalle. Ich bin froh, wenn ich frei machen kann, ich habe eine Einladung zum Abendessen.“

    „Aber, meinen Sie das geht … ich spiele erst seit Kurzem und kann noch nicht alle Töne auf dem Instrument“, zweifelt der Pfarrer.  

    „Aber ja doch, machen Sie sich keine Sorgen -  wir sind drei Posaunisten … da fällt es nicht auf, wenn sie nicht alle Töne mitspielen können. Trauen Sie sich ruhig“, macht der Musiker dem Pfarrer Mut. – Gesagt, getan.

    Am anderen Morgen treffen die beiden sich bei Einkaufen. „Und, wie ist es Ihnen ergangen?“ erkundigt sich der Posaunist.

    „Ganz schlecht…“, jammert der Pfarrer, „… wir waren drei Pfarrer an der Posaune.“

„Mach was draus – sei Zukunft“ ist das Motto der diesjährigen Fastenzeit

  • exit_to_app Eine tolle Aktion zum Fastenaktionsmotto !

    Eine tolle Aktion zum Fastenaktionsmotto:

    Am Sonntag, den 07.04.2019 feierten wir einen Jugendgottesdienst zur Misereorfastenaktion um 10.15 Uhr in St. Magnus, Waldburg. Im Anschluss ging es zum gemeinsamen Essen in der Fastenzeit im Gemeindehaus ST. Josef. Beide Veranstaltungen waren voll besetzt. Vielen Dank allen, die in der Vorbereitung tätig waren und zum guten Gelingen beigetragen haben. Ebenfalls ein herzliches Vergelt's Gott allen Spender*innen für Ihre Gabe für eine gerechtere Welt!

    Aufruf:
    Unter dem Motto: „Mach was draus – sei Zukunft“ sind wir Christen in der Fastenzeit 2019 aufgerufen, mit fairem Einkauf und mit Spenden den Menschen zu helfen, denen es nicht so gut geht wie uns.

    In den Kirchen, im Pfarrbüro und in den Schulen bekommen Ihre Kinder und Sie die Materialien für die Kinderfastenaktion bzw. die Spendentüte für die deutschlandweite Aktion der Erwachsenen.

    Das Partnerland ist in diesem Jahr El Salvador.

    Spenden können am Misereorwochenende, am 6./7.4.2019 im Gottesdienst, beim Kinderkreuzweg und in den Ostergottesdiensten eingelegt oder auch in den Pfarrbüros abgegeben werden.

    Vielen Dank für Ihre großzügige Spende!

26.03.2019: Gemeinsame Sitzung der Kirchengemeinderäte

  • exit_to_app Rückschau und Ausblick für unsere Seelsorgeeinheit

    Bei der gemeinsamen Sitzung der Kirchengemeinderäte war Gelegenheit zum Austausch und zum weiteren Kennenlernen. - Lesen Sie den gesamten Bericht unter "Kirche am Ort - Kirche an vielen Orten gestalten"

    mehr erfahren

Sternsingeraktion 2019 in der Seelsorgeeinheit

  • exit_to_app Grandioses Ergebnis bei der Sternsingeraktion 2019

    In den ersten Tagen des Januars sind in unseren Straßen immer die Botschafter*innen des Kindermissionswerkes "Die Sternsinger e.V." unterwegs.

    Sie bringen den Segen 20*Christus+Mansionem+Benedicat+19 in die Häuser der Menschen und sammeln Spenden für die weltweit größte Aktion von Kindern für Kinder. Partnerland ist in diesem Land Peru und dort die Kinder, die mit einer Behinderung oder einem Handicap leben müssen.

    Unglaublich viele Helfer*innen waren in den Sternsingerteams damit beschäftigt, diese Aktion vorzubereiten: Kinder zu werben und einzuteilen, sie mit den Kostümen und Sternen zu versehen, das Partnerland vorstellen, die Routen und Teepausen zu planen, Fragen zu beantworten, Fahrdienste zu leisten und die Sternsinger mit Essen zu versorgen. In Waldburg leistete das ein eingespieltes Team und in Vogt startet ein neues Sternsingerteam mit Elan durch. Vielen lieben Dank Euch allen für die gute und innovative Vorbereitung und Planung!

    Eine Vielzahl Jugendliche und Erwachsen haben unsere "königlichen Hoheiten und die Sterndeuter" als Gruppenleiter*innen begleitet und unterstützt und waren mit den Kindern unterwegs.

    Und nicht zuletzt: viele, viele Kinder haben sich in ihren Ferien Zeit genommen und sich auf den Weg gemacht für diese gute Sache. Es ist wirklich großartig, dass ihr eure Wege bei dem Schnee geschafft und durchgehalten habt.

    Euch allen vielen Dank für Eure Bereitschaft, anderen Menschen zu helfen!

    Auch das Ergebnis der Spendensammlung kann sich sehen lassen:

    Vogt          8.013,60 Euro

    Waldburg   8.058,00 Euro

    Hannober   1.857,54 Euro

    Sagenhafte 17.929,14 Euro habt Ihr in unserer Seelsorgeeinheit in diesen Tagen gesammelt! Ihr seid wirklich spitze!

    Allen Spenderinnen und Spendern sagen wir ein herzliches Vergelt's Gott für Ihre großzügigen Gaben und die zahlreichen Süßigkeiten, die unseren Kindern sicherlich gut schmecken werden!

Jahresstatistik 2018

  • exit_to_app Aus der Jahresstatistik 2018 in St. Anna, Vogt

    Das neue Jahr hat begonnen. Das alte Jahr 2018 ist abgeschlossen.
    Es ist vielleicht interessant auf einige Zahlen zu schauen.  In Klammern sind immer die Vorjahreszahlen vermerkt. Am 31.12.2018  zählte unsere Kirchengemeinde St. Anna 2461 (2503)  Katholikinnen und Katholiken mit erstem Wohnsitz.

    An zwei Sonntagen werden die Kirchenbesucher gezählt, im März und im November. Die Durchschnittszahl dieser beiden Sonntage waren im Jahr 2018:  145 (137)  Kirchenbesucher. Getauft wurden im Jahr 2018 in St. Anna in Vogt   23 (25) Kinder,

    4 (6) Kinder aus Vogt wurden in anderen Pfarreien getauft. 10 (17) Kinder feierten die erste heilige Kommunion und  17 (12) Jugendliche empfingen das Sakrament der Firmung im Oktober 2018. In unserer Pfarrkirche wurde 2018: 5 (6) mal das Ehesakrament gespendet. 2 (1) Paare aus Vogt schlossen in einer anderen Pfarrei den Bund der Ehe. 24 (25) Personen aus St. Anna wurden zur Auferstehung gebettet, davon wurden 2 (3) Verstorbene in anderen Pfarreien bestattet. Aus der Kirche ausgetreten sind 25 (14) Gemeindemitglieder. 

    In St. Anna haben wir  23 (30) Ministrantinnen und Ministranten. In St. Anna gibt es 1 (1) Jugendgruppe. 8 (7) Kirchengemeinderatssitzungen haben im vergangenen Jahr in der Gemeinde St. Anna stattgefunden sowie zusätzlich verschiedene Sitzungen von Ausschüssen.