Archiv - Kirchliche Nachrichten 2017

  • add Neues_01
  • add 24-26.09.2017 - Besuch von Pater Emmanuel - Berichtserstattung

    Pfarrer Emmanuel berichtete am Montag 25. September abends im Gemeindehaus in Waldburg von seiner Arbeit und seiner Pfarrei in Katenge in der Nähe der ugandischen Hauptstadt Kampala. Pfarrer Emmanuel hat während seines Urlaubs 2 Monate lang Urlaubsvertretungen gemacht in Cherburg und in Traben-Trabach an der Mosel in der Diözese Trier. Zuhause in Uganda hat seine Kirchengemeinde ungefähr 10000 Katholiken und wird von drei Priestern begleitet. Im Frühjahr konnten wir ihm aus unserer Seelsorgeeinheit 4000.- € als Hilfe für seine Arbeit überweisen. Seine Pfarrei unterhält ein Waisenhaus, in dem zurzeit 17 Mädchen und 13 Jungen wohnen, dazu noch 6 Jugendliche in Ausbildung. Diese lernen die Berufe Buchhaltung, Gärtner, Friseur, Tischler und Krankenschwester. Dazu unterhält die Gemeinde eine Schule. In der Landwirtschaft werden Lebensmittel gewonnen für das tägliche Essen. Um die ganze Arbeit in Zukunft selbstständiger finanzieren zu können, hat die Pfarrei in der Nähe von Kampala Land gekauft und dort Gebäude errichtet. Die Flächen dieser Gebäude sollen verpachtet werden. Es soll dort ein Minisupermarkt unterkommen, ein kleiner Baumarkt, ein Friseurladen und eine Gastronomie. Aus den Pachteinkünften soll die Arbeit der Pfarrei gesponsert werden. Pfarrer Emmanuel dankte für jede Hilfe. Pfarrer Hirschle konnte ihm 500.- € aus Spenden, die in der Kirchenpflege Waldburg eingingen weiterreichen, eine großzügige Einzelspende auch von weiteren 500.-€ und 300.- € aus Messstipendien. Weitere persönliche Spenden nahm Pfarrer Emmanuel von anderen Gemeindemitgliedern entgegen.  In der Kirchenpflege in Waldburg halten wir weiterhin ein Spendenkonto offen unter dem Stichwort „Pfarrer Emmanuel Uganda“: IBAN DE45 65062577 0020146000. Sobald eine Summe zusammengekommen ist, werden wir sie überweisen. Am Mittwochmorgen flog Emmanuel von Frankfurt nach Uganda zurück.

    Anton Hirschle

    Vorinfo aus (Wo 34-35/2017):

    Am Sonntag 24. September abends wird Pfarrer Emmanuel aus Uganda im Pfarrhaus in Vogt ankommen und bis Dienstag 26. September bleiben.
    Es wird ein Treffen mit ihm am Montagabend um 20.00 Uhr im Gemeindezentrum in Waldburg geben.
    Am Montag ist er eingeladen zum Mittagessen.
    Wer sich in diesen Tagen noch gastfreundlich um Pfarrer Emmanuel kümmern könnte, kann sich bei mir melden.

    Pfarrer Anton Hirschle

  • add 09.09.2017 - zu Fuß auf dem Martinusweg

    Am Samstag 9. September 2017 wollen wir uns als Seelsorgeeinheit „Tor zum Allgäu“ wieder auf den Weg machen – zu Fuß auf dem Martinusweg. Dieses Jahr gehen wir diesen Weg von Wangen nach Eglofs. Um 12.00 Uhr sammelt ein Bus, der an der Schule in Waldburg und am Le Mayet Platz in Vogt abfährt, die Teilnehmer/innen ein und bringt uns nach Wangen. Wir starten in der Heilig Geistkirche. Stefan Wiltsche wird uns dort einstimmen in unsere Fußwallfahrt. Der Weg führt uns 11,4 km durch die wunderschöne Landschaft der ehemaligen „Freien von Eglofs“. Wir kommen vorbei an der am Rothölzlewald gelegenen Kapelle in Bühl mit den herrlichen Aussichten auf der Höhe. Nach einem weiteren Impuls machen wir Rast im Kräutergarten von Frau Tschöll in Zellers. Um 17.30 Uhr feiern wir in der Kirche St. Martin in Eglofs einen Gottesdienst. Danach kehren wir in der Gastwirtschaft „Rose“ in Eglofs ein und lassen den Tag gemütlich ausklingen… Um 20.00 Uhr bringt uns der Bus wieder zurück nach Vogt und Waldburg. Man sollte einigermaßen gut zu Fuß sein, um die 11 km zu bewältigen und ein kleines Rucksackvesper mitbringen.

    Für Unkosten und Fahrt erbitten wir 8 € pro Teilnehmer/in. Kinder und Jugendliche sind frei.

    Melden Sie sich bitte bis spätestens am 31. August in den Pfarrbüros Vogt (Tel. 1350) und Waldburg (Tel. 1323) verbindlich an.

    Anton Hirschle

  • add 03.08.2017 - Krankenkommuniontag

    Christen und Christinnen die krank sind, sollen auch gerade in der Krankheit und im Alter mit der Eucharistie leben und leben können. Die Nähe zu Jesus Christus, sein Mitsein in der Not einer in der Regel isolierenden Krankheit soll uns helfen, all die inneren Anfechtungen bestehen zu können.

    Wer die Krankenkommunion monatlich empfangen will, darf sich gerne an das Pfarramt wenden (Tel. 1350).

    Gemeindemitglieder werden die Hl. Kommunion mit einem kleinen Wortgottesdienst ins Haus und ans Krankenbett bringen.

    Am Donnerstag, den 03.08.2017 bringen die Krankenkommunionhelfer/innen die Heilige Kommunion.

    Anton Hirschle

  • add 15.06.2017 - Fronleichnam

    Foto: B. Wiltsche

    Ganz herzlich danken wir allen Helferinnen und Helfern, die auch in diesem Jahr wieder gemeinsam dafür gesorgt haben, dass in unseren Gemeinden ein eindrucksvolles Fronleichnamsfest gefeiert werden konnte.

    Allen, die an der musikalischen und inhaltlichen Gestaltung der Gottesdienste mit Herrn Pfarrer Krieger und Herrn Pfarrer Hirschle durch ihren Dienst mitgewirkt haben, allen Gemeindemitgliedern, die die Altäre auf den Prozessionswegen geschmückt haben, den Ordnungsdiensten, den Vereinen, der Bürgerwehr und dem Spielmannszug, den Musikkapellen, den Kirchengemeinderäten in der Vorbereitung, den Kommunionkindern und –eltern, die die Blumenteppiche gelegt haben und den Gottesdienstbesuchern, die ein lebendiges Zeichen ihres Glaubens in den Straßen in Vogt und Waldburg gegeben haben.   Ihnen allen ein herzliches Vergelt’s Gott.

    Für das Pastoralteam, B. Wiltsche, GR