Seelsorgeeinheit „Tor zum Allgäu“: Zu Fuß auf dem Martinusweg

  • add Info und Termin, Anmeldeschluss 31.10.2017 (Wo 30/2017)

    Am Samstag 9. September 2017 wollen wir uns als Seelsorgeeinheit „Tor zum Allgäu“ wieder auf den Weg machen – zu Fuß auf dem Martinusweg. Dieses Jahr gehen wir diesen Weg von Wangen nach Eglofs. Um 12.00 Uhr sammelt ein Bus, der an der Schule in Waldburg und am Le Mayet Platz in Vogt abfährt, die Teilnehmer/innen ein und bringt uns nach Wangen. Wir starten in der Heilig Geistkirche. Stefan Wiltsche wird uns dort einstimmen in unsere Fußwallfahrt. Der Weg führt uns 11,4 km durch die wunderschöne Landschaft der ehemaligen „Freien von Eglofs“. Wir kommen vorbei an der am Rothölzlewald gelegenen Kapelle in Bühl mit den herrlichen Aussichten auf der Höhe. Nach einem weiteren Impuls machen wir Rast im Kräutergarten von Frau Tschöll in Zellers. Um 17.30 Uhr feiern wir in der Kirche St. Martin in Eglofs einen Gottesdienst. Danach kehren wir in der Gastwirtschaft „Rose“ in Eglofs ein und lassen den Tag gemütlich ausklingen… Um 20.00 Uhr bringt uns der Bus wieder zurück nach Vogt und Waldburg. Man sollte einigermaßen gut zu Fuß sein, um die 11 km zu bewältigen und ein kleines Rucksackvesper mitbringen.

    Für Unkosten und Fahrt erbitten wir 8 € pro Teilnehmer/in. Kinder und Jugendliche sind frei.

    Melden Sie sich bitte bis spätestens am 31. August in den Pfarrbüros Vogt (Tel. 1350) und Waldburg (Tel. 1323) verbindlich an.

    Anton Hirschle

Krankenkommuniontag am Donnerstag, den 03. August 2017

  • add Info und Termin (Wo 30/2017)

    Christen und Christinnen die krank sind, sollen auch gerade in der Krankheit und im Alter mit der Eucharistie leben und leben können. Die Nähe zu Jesus Christus, sein Mitsein in der Not einer in der Regel isolierenden Krankheit soll uns helfen, all die inneren Anfechtungen bestehen zu können.

    Wer die Krankenkommunion monatlich empfangen will, darf sich gerne an das Pfarramt wenden (Tel. 1350).

    Gemeindemitglieder werden die Hl. Kommunion mit einem kleinen Wortgottesdienst ins Haus und ans Krankenbett bringen.

    Am Donnerstag, den 03.08.2017 bringen die Krankenkommunionhelfer/innen die Heilige Kommunion.

    Anton Hirschle

Kaffeeangebot im Gemeindezentrum

  • add Info und Anfrage (Wo 30/2017)

    Immer wieder belegen Gruppen unser Gemeindezentrum mit der Nachfrage, ob wir da nicht Kaffee und Kuchen anbieten könnten. Früher ist da oft unser Frauenbund eingesprungen.

    Wir suchen drei bis vier Frauen oder Männer, die bereit sind bei 4-5 Terminen im Jahr diesen Dienst zu übernehmen.

    Bitte melden Sie sich im Pfarrbüro oder bei mir, wenn Sie dazu bereit sind.

    Anton Hirschle (Tel. 07529/1350)

Spontanchor - Wir gestalten die Firmung mit - helfen Sie uns ?

  • add Spontanchor - erste Probe am Montag, 11.09.2017 (Wo 30/2017)

Bei Beerdigungen zu beachten !

  • add Info (Wo 30/2017)

    Beerdigungen sind von der Kirche her grundsätzlich kostenlos.

    Allerdings werden die Dienstleistungen Dritter bei Beerdigungen, je nachdem, wie sie in Anspruch genommen werden, abgerechnet. Dass das bei allen Beerdigungen gleich geschieht und nicht eine „Good will Aktion“ von Angehörigen bleibt, bekommen alle Angehörigen nach der Beerdigung eine Rechnung vom Pfarrbüro für folgende Dienste: Mesnerdienst beim Abschiedsgebet € 10.-, Ministrantendienste bei 2 Ministranten € 10.-. Bei in Anspruch genommenen Organistendiensten werden dessen Sätze je nach Ausbildungsgrad verrechnet.

    Da das Pfarrbüro nicht wissen kann, ob die Dienste bezahlt sind bitte nicht die Dienste selber bezahlen, sondern die Rechnung abwarten. Das Geld wird an die jeweiligen Beteiligten weiter geleitet.

    Anton Hirschle

Letzte Arbeiten bei der Renovierung St. Anna, Vogt

  • add Info (Wo 29/2017)

Pro concilio – Zeit zum Handeln

  • add Info

    Bei den vergangenen Sitzungen der Kirchengemeinderäte der Seelsorgeeinheit wurde eine Initiative von Priestern und Laien diskutiert, die sich das Ziel vorgenommen hat, die Mitte christlichen Lebens und den Zusammenhalt der Gemeinden auch in Zukunft sicherzustellen.

    „Pro concilio“ setzt sich ein für die Weihe von „viri probati“, von Männern, die sich in Familie, Beruf und gesellschaftlichem Engagement bewährt haben und vom Bischof zu Priestern geweiht werden.

    Das Priesteramt ist ja im westlichen Teil der katholischen Kirche nur unverheirateten Männern möglich. In einer Zeit, in der die christlichen Gemeinden unter einem starken Priestermangel leiden, soll die Feier der Eucharistie, das Leben aus den Sakramenten, der Zusammenhalt innerhalb der Gemeinde und die Verbundenheit mit dem Bischof und den anderen Gemeinden durch Männer ermöglicht und gelebt werden, die den Zölibat nicht leben wollen oder auch nicht leben können, da sie z.B. schon verheiratet sind.

    In unseren Kirchen  liegen Listen auf, mit denen Sie für dieses Anliegen von „Pro concilio“ durch Ihre Unterschrift den Wunsch der Gemeinden dem Bischof gegenüber zum Ausdruck bringen, dass er solche Männer zu Priestern weiht.

    Wenn Sie dieses Anliegen unterstützen möchten, dann können Sie dies durch Ihre Unterschrift in einer Liste in der Kirche oder im Pfarrbüro bekräftigen und erklären.

    Sie können das Anliegen auch durch eine Spende unterstützen:

    IBAN: DE52 6115 0020 0101 3299 58 – BIC: ESSLDE66XXX

    Für die Seelsorgeeinheit

    Rainer Schmid