Orgel in St. Anna, Vogt

Die Orgel in unserer katholischen Kirche wurde 1978 von der Orgelbaufirma Reiser aus Biberach erbaut und am Christkönigsfest desselben Jahres feierlich eingeweiht.
Unter dem damaligen Pfarrer Max Hess war KMD Heinrich Hamm als Orgelsachverständiger der Diözese Rottenburg für die Disposition der Orgel verantwortlich.
 
Die zweimanualige Orgel (Hauptwerk, Rückpositiv und Pedalwerk) mit 20 Registern und 1414 Pfeifen aus Holz, Kupfer und Zinn ist mit einer mechanischen Spiel- und Registertraktur ausgestattet.
 
Die Orgel tönt in feierlichen Klängen,
nur hohen Dingen ist ihr Schall geweiht.
Sie stimmt das Herz zu heil’gen Lobgesängen,
sie fühlet mit den Menschen Freud und Leid.
Sie schallt der frohen Braut am Hochaltare
und klagt mit dem Betrübten an der Bahre.

(Friedrich Schiller)